Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kreisverband DIE LINKE. Verden positioniert sich klar zum Volksbegehren Artenvielfalt

Auch wenn das Volksbegehren Artenvielfalt noch nicht die von uns angestrebte sozial-ökologische Wende einläutet ist es doch ein richtiger Schritt. Der Verdener Kreisverband von DIE LINKE, der niedersächsische Landesverband DIE LINKE und die niedersächsische linksjugend ['solid] sind Bündnispartner des Volksbegehrens. Wir in Verden haben deswegen den örtlichen NABU gebeten, diese Presseerklärung des NABU-Kreisverbands zu veröffentlichen.

Auch wenn das Volksbegehren Artenvielfalt noch nicht die von uns angestrebte sozial-ökologische Wende einläutet ist es doch ein richtiger Schritt. Der Verdener Kreisverband von DIE LINKE, der niedersächsische Landesverband DIE LINKE und die niedersächsische linksjugend ['solid] sind Bündnispartner des Volksbegehrens. Wir in Verden haben deswegen den örtlichen NABU gebeten, diese Presseerklärung des NABU-Kreisverbands zu veröffentlichen:

Auch NABU möchte Konsens

Natürlich wollen auch wir gut mit der Landwirtschaft zusammen arbeiten, denn die meisten Naturschutzmaßnahmen sind nur mit der Landwirtschaft möglich, sagt Bernd Witthuhn, der erste Vorsitzende des NABU-Kreisverbandes Verden. 

Wir begrüßen es, dass die Landwirtschaft nun auch auf Landesebene gesprächsbereit ist und anerkannt hat, dass einer der Gründe für den Artenrückgang die intensive Landwirtschaft ist. Dass es überhaupt zu Verhandlungen auf Landesebene gekommen ist, ist aber dem Volksbegehren zu verdanken. Die als Niedersächsischer Weg bezeichnete Vereinbarung ist derzeit eine reine Absichtserklärung, die keinerlei rechtliche Wirkung hat. Insofern hat sich das Aktionsbündnis Artenvielfalt, zu dem mittlerweile 180 Organisationen gehören, entschieden, das Volksbegehren zu starten. Die bisherigen Verhandlungen dazu haben gezeigt, dass viele in der Vereinbarung enthaltenen Regelungen durch Ausnahmen wieder aufgeweicht werden können.

Als NABU-Kreisverband würden wir es auch begrüßen, wenn es zu einer gütlichen Einigung kommt und der Landtag diese in Gesetze und Verordnungen umsetzt. Dahin ist es aber noch ein langer Weg.

Der NABU weist den Vorwurf, Wahlwerbung für die Grünen machen zu wollen, scharf zurück. Auch andere Parteien wie Die Linke, ÖDP, Die Piraten und die Tierschutzpartei haben sich dem Volksbegehren angeschlossen. Es geht beim Volksbegehren nicht um Parteienwerbung, sondern um die Verbesserung unserer Lebensgrundlagen!


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...